sau:theater

Wie oft spielen wir?: Das sau:theater bringt jährlich eine Theaterproduktion auf die Bühne. Aber auch wiederkehrende Lesungen und weitere Projekte bereichern das kulturelle Programm.

Wo spielen wir?: Wo am Abend zuvor noch rauschende Partys, Karaokeabende und politische Diskussionen stattfanden, spielt das sau:theater auf der hauseigenen Bühne der Schwulen Sau. Die familiäre Atmosphäre des traditionsreichen Ortes in der Schaufelder Straße bietet Platz für 60 – 70 Gäste. Nach den Vorstellungen freuen wir uns auf ein gemeinsames Getränk im gemütlichen Barbereich.

Unsere Mitglieder: Das sau:theater ist seit 2015 ein Amateurtheater im Herzen der Nordstadt. Menschen aus unterschiedlichen Altersgruppen und verschiedensten Berufsbereichen sind Teil eines festen Ensembles aus sechs bis acht Darsteller*innen. Neben diesen gibt es ein Leitungsteam aus Regie, Musikalischer Leitung und Regieassistenz. Der Verein der Schwulen Sau unterstützt das sau:theater bei Technik, Vorverkauf, Abendkasse und Bewirtung. Im Ensemble engagieren sich alle ehrenamtlich. Bei Requisite, Kostüm, Werbung, Grafikdesign und Abendorganisation übernehmen Alle neben dem Spielen auf der Bühne weitere Aufgaben, um unseren Zuschauer*innen einen unvergesslichen Theaterabend zu bieten.

Was macht uns besonders?: Wir bieten unseren Zuschauer*innen einen kurzweiligen Abend. Freude und Gute Laune gehören für uns ganz selbstverständlich zum sau:theater dazu. Dafür suchen wir uns als Grundmaterial Komödien aus, die klassische Theaterstücke oder Filmadaptionen sein können. Wir betrachten diese aus einer neuen Perspektive. Unserem Publikum geben wir damit die Möglichkeit, neben dem Lachen ruhige und melancholische Momente zu erleben. Jährlich gelingt uns der Drahtseilakt zwischen Tragik und Humor.

Dafür proben wir mit unserem Ensemble ganzheitlich. Zu jeder Probe gehört das Arbeiten an der Körpersprache, Stimmtraining, intensive Rollenarbeit und bis zu den Aufführungen eine ständige Suche nach der Motivation und den Konflikten der Rollen.

Das neunte Ensemblemitglied ist das Klavier. Musik und Gesang sind ein ganz wesentlicher Teil der Produktionen. Wenn Schauspiel, Inszenierung und Musik ineinander greifen, bleibt zum Schluss kein Auge trocken.

Das sau:theater ist eine außergewöhnliche Gruppe. Wir stehen für Toleranz, Akzeptanz, Gemeinschaft und Zusammenhalt. Diese Lebensfreude tragen wir mit unseren Stücken und unserer offenen Tür für alle Menschen nach Außen.

Überzeugt euch selbst.